Töbi  Tobler
Hackbrett

Ein Konzert mit Töbi Tobler verspricht intuitives Hackbrettspiel, das den feinen Klang des Hackbrettes ertönen lässt. Töbi Tobler tritt als Solist auf und ergänzt das Instrument mit seiner Stimme. Er verschreibt sich nicht einer bestimmten Sparte. Es ist ihm ein Anliegen, authentischen Ausdruck in seiner Musik zu vermitteln.

Töbi Tobler spielt seit 40 Jahren hauptberuflich Hackbrett. In einer Zeit, in der das Hackbrett nur noch selten in Gebrauch war, begann er moderne, aktuelle Musik darauf zu spielen. Die Suche nach einer eigenen Sprache auf dem Instrument war von Anfang an ein Grund und ein Bedürfnis, Musik zu machen. Töbi Tobler brachte das Hackbrett in die verschiedensten Formationen und Musikstile ein. „Toblermit“, „Appenzeller Space Schöttl", "Toni Vescoli", "Bligg, Studioaufnahmen 08.16" „Das Neue Original Appenzeller Streichmusik Projekt“ „Berner Kammerorchester“ "Symphonisches Orchester Zürich" "Camerata Schweiz" und aktuell "Max Lässers Ueberlandorchester". Er wirkte auch in Tanz- und Theaterprojekten mit. 2008 war er musikalischer Leiter der erfolgreichen Tellspiele in Altdorf (Regie, Volker Hesse) und spielte 31 Aufführungen live, Hackbrett solo mit Stimme. Sein persönlicher Stil ist durch eigene Stücke, frei improvisierte Musik, traditionelle Appenzeller Musik, Interpretationen von klassischer und zeitgenössischer Musik, sowie die Begleitung von unzähligen Familienfesten geprägt worden.

Biographie

2020

- Juni: Töbi Tobler & Patrick Sommer neue CD "Töbi Tobler Patrick Sommer"

- Erste Konzerte mit dem Bassisten Patrick Sommer im Duo
- Plattentaufe mit Konzert, 23. Januar TOPF 1 mit Julian Sartorius
- Ende der Tätigkeit als Musiklehrer.

2019

- Dezember, LP/CD "TOPF 1"
- Div. Konzerte Hackbrett Solo, u.a. auch stimmungsvolle Begleitungen an Trauerfeiern
- Div. Familienfeste Solo und mit Appenzeller Space Schöttl
- Theatermusik mit Noldi Alder am Theater Konstanz "Kasimir und Karoline" Regie Christoph Nix
- "Zwingli im Alpstein" am Alpentöne Festival, Altdorf
- Letzter grandioser Auftritt mit Appenzeller Space Schöttl in der Lebewohlfabrik ZH am 7. November.  Ab 2020 gibt es diese Formation nicht mehr.

2018

- Kompositionsauftrag Evang. Kirche ZH, "Zwingli im Alpstein"für 18 Hackbretter, 1 Trompete, 1 Tenorsax und 1 TubaAufführungen Grossmünster ZH und Grubenmannkirche Teufen
- Kompositionsauftrag und "Hackbrett-live"- Begleitung, Diogenes Theater Altstätten. "Zurück auf Anfang" von Eric-Emanuel Schmitt
- Duo mit Nicolas Corti Bratsche und Text Franziskus Abgottspon               

2017

- Schweizer Musikpreis 2017
- Div. Auftritte und Workshops

2016

- Div. Auftritte und Hackbrettworkshops

2015

- Erscheinen der CD "HABSAT" 
- Div. Auftritte

2014

- Solo Auftritte
- Appenzeller Space Schöttl 
- Überlandorchester mit live Aufnahmen für die neue CD "1:1"
- TOPF 
- Formation mit Stefan Baumann und Patrick Kessler
- Sessions und Aufnahmen mit Christian Sutter, Gitarre
- Gast bei Tinu Heiniger und Band

2013

- Soloauftritte
- Appenzeller Space Schöttl
- Überlandorchester
- "TOPF" Alpentönefestival
- Collegium Musicum Basel, Dirigent Kevin Griffith / Hackbrettkonzert von Paul Huber
- Symphonisches Orchester Zürich / "Alpstein Concerto von Fabian Müller
- Der Bär und die Nadel, Multimedia-Performance mit Chinesischem Schattentheater

2012

- Solo / Appenzeller Space Schöttl / Überlandorchester
- Uraufführung "Alpstein-Concerto" für Hackbrett und Streichorchester von Fabian Müller
- Zagreb / Jahresempfang der Schweizerischen Botschaft

2011

- Tonhalle Zürich, Solist mit dem Symphonischen Orchester Zürich
- Klosterspiele Wettingen / Musikalische Leitung und Ensemblemusiker, Der Franzos im Aargau von Thomas Hürlimann, Regie: Volker Hesse
- Solist mit dem Symphonischen Orchester Zürich / Hackbrettkonzert von Paul Huber,Tonhalle Zürich

2010

- Gotthard-Durchstich in Sedrun / Performance musicale mit Norbert Möslang und Arthur Schneiter / Licht- Bild- Konzept, Rolf Derrer / Regie, Volker Hesse
- Cairo, Schweizer Residenz, Jahresempfang, Hackbrett Solo
- Tanzprojekt "Lüpf dini Schueh" Sonja Rochat, Choreographie / Oliver Dähler, Leitung

2009

- Inntöne Jazz-Festival, Hackbrett Solo
- Solist mit dem Orchesterverein Brugg, Hackbrettkonzert von Paul Huber und Sonate von Carlo Monza
- wieder Auftritte mit Ficht Tanner, Appenzeller Space Schöttl

2008

- Tellspiele Altdorf 08 / Hackbrett Solo, Gesang und musikalische Leitung, Regie: Volker Hesse
- Kammerorchester Bern (Hackbrettkonzert, Paul Huber / Schneebrett, Kaspar Ewald)

2007-13

- Romobil
- Wiener Konzerthaus, Hackbrett Solo, Reihe Musikanten

2003-18

- Max Lässer & das Ueberlandorchester

2007

- Rilke-Borchert-Projekt, Kompositionen Jürg Itten für Gesang, Hackbrett und Kontrabass - Stella Spinas Gesang und Martin Mäder Bass
- Förderpreis der Ausserrhodischen Kulturstiftung

1974-07

- unzählige Familienfeste, wie Hochzeiten, Geburtstagsfeste u.a.

2006

- Antonia Brown, lyrischer Sopran, Duo mit Hackbrett, Arien aus div. Opern von W. A. Mozart
- Kammerorchester Regensdorf (Sonate, Carlo Monza), Dirigent Peter Grob

2005-08

- Sternmotor / Matthias Lincke Geige Gesang / Ivo Schmid Kontrabass

ab 2001

- Solokonzerte

2004

- Töbi Tobler Trio / Hackbrett / Matthias Lincke Geige / Ivo Schmid Kontrabass
- Entspannungsmusik mit Pascal Huber keyboard

2003-04

- Schauspielhaus Zürich / Willhelm Tell, Regie: Meret Matter
- Pipa und Hackbrett mit Mrs. Yang Jing, China CH

2002-05

- Tabla und Hackbrett mit Ferdinand Rauber

2000

- Klangkörper CH, Expo 2000 Hannover u.a. mit Goran Kovacevic

1999-04

- Das Neue Original Appenzeller Streichmusik Projekt, Paul Giger, Geige / Noldi Alder, Geige und Jodel, Fabian Müller, Cello / Francisco Obieta od. Ivo Schmid Bass

1999-01

- Tobler Lincke Tanner mit Matthias Lincke Geige und Ficht Tanner Kontrabass

1981-98

- Appenzeller Space Schöttl mit Ficht Tanner / frei improvisierte Musik an Konzerten und trad. Appenzeller Musik an Familienfesten

1984-90

- Intensives Zusammenspiel mit original Appenzeller Geiger, Hans Kegel sel.

1980

- Schürmülimusig mit Barbara Schirmer, Fränzi Trachsler, Bongo Wydler, Ruedi Hoppler und Ficht Tanner

1979

- Solokonzerte in der Schweiz

1977-79

- „zäme“ Trio mit Toni Vescoli und Bruno Brandenberger, Bass, Tourneen BRD, CH
- Musikalische Begleitung der Ausdruckstanzgruppe von Ronnie Segal, Bern

1975-77

Toblermit  / Markus Iten, Gitarren und Gesang / Peter Földi sel. Bass und Gitarren

1974

- Solo-Auftritte in Paris, Metro / Strassenmusik / Radioauftritte / „hootenannies“ / Folkfestival IM „l’Olympia“
Deux Promilles / Duo mit Peter Földi sel. am Bass

1973

- Beginn mit Hackbrettspiel

1965-82

- Schlagzeuger in div. Bands / u.a. "Tabula rasa" mit Hardy Hepp und Max Lässer
- Niederdorf Rock Ensemble mit Adrian Neaf, Max Koller und Ficht Tanner

1963 - 65

- Melodica- und Akkordeonunterricht. / Akk. Gitarre, inspiriert von Mississippi Delta Blues Musik

1962

- erste musikalische Ergüsse mit "Lismernadeln" auf Kohlenschaufel, Kartonschachteln und Notenständer zu Singels von Little Richard, Elvis Presley, The Shadows, The Spotnicks, Jerry Lee Lewis



Discographie


CD

- TOPF 1 
- Habsat / mit Christian Sutter, Gitarre 
- solos / Töbi Tobler, solo
- Musik zum Abhängen / Heinz Bürgin, Sandro Fiedrich
- Tell-Musik / Töbi Tobler
- Herbstimprovisationen / Appenzeller Space Schöttl
- Akupop / Sternmotor
- Koteria / Romobil
- Das Neue Origingal Appenzeller Streichmusik Projekt
- 1:1 /  Max Lässer und das Ueberlandorchester
- Igschneit / Max Lässer und das Ueberlandorchester
- Ueberländler / Max Lässer und das Ueberlandorchester
- Toni Vescoli (zäme), "Zyt-Reis"

single

- Toblermit, Mitti Monet / Dibi dibi dip

LP

- TOPF 1 
- Appenzeller Space Schöttl
- Love is a hard work / Walter Keller-Walter, Ficht Tanner, Töbi Tobler
- Zäme / Toni Vescoli, Bruno Brandenberger, Töbi Tobler

Gastmusiker

- Bligg, "08.16"
- Marius Tschirky, Kubelwald
- Max Lässer, A Different Kind of Blue
- Dodo Hug, Kaleidofon
- Schellinsky A
- Bernies Autobahnband D

Sammel-CD’s

- Stubete am See 08
- Musiques Suisses CD Alpentöne 2007, und 2013
- Inernationales Hackbrettfestival München "Vol 1"
- Musikfestival Rudolfstadt / Kaltenberg / Regen
- The Alps, WDR / Musiques Suisses, Sounds From The Mountains
- Klangkörper Expo 2000 Hannover
- Hörspiel Birgit Kempker, die Wurzel des freien Radicalen ist Herz
- LP Folkfestival Lenzburg

Auftritte

(kleine Auswahl)         
- Diverse Alpentöne Festivals in verschiedenen Formationen, Altdorf
- 1974-2007 div.Kleintheater und Festivals, CH, D, A, I, F, H
- 1., 2., 7. und 10. Internationales Hackbrettfestival München
- 1989, 91, 01 Alpensaiten Festival, München
- Div. Jazzfestivals Lichtensteig
- Stadttheater St. Gallen, Konzert des Gastkantons AR an der OLMAmit Jan Garbarek, Pierre Favre, Paul Giger und Ficht Tanner
- Openair, St. Gallen, Appenzeller Space Schöttl / Hauptbühne 1985 
- Jazzfestival Zürich, 1982
- Ozon Jazzfestival, Neuenburg
- Div. Musikfestwochen, Winterthur
- Volkfestivals u.a. Lenzburg, Riehen, XONG, Mals I Festival Piesendorf A|Tollwood München / 
- Tourneen D, A, 2001 Maroko

Hackbrettlehrer

- Musikschule Wittenbach, Kreuzlingen und Rorschach / Rorschacherberg bis 2020
- Hochschule Luzern Musik bis 2014

Workshops

- 2006, 2007 Surlej Oberengadin
- 2010, 2013 St. Gerold A
- 2012 Alpenhof, St. Anton AI
- 2014 Wittenbach
- 2015 - 2019 Sternenberg

Auszeichnungen

- 2017 Schweizer Musikpreis, Bundesamt für Kultur BAK
- 2008 Pro Helvetia, Kompositionsbeitrag - Tell Musik
- 2008 Migros Kulturprozent, CD Produktion - Tell Musik
- 2006 Werkbeitrag AR - Klassische Musik auf dem Appenzeller Hackbrett
- 2003 Pro Helvetia, Beitrag CD „töbi tobler, solos“
- 1999 Werkbeitrag AR,
- 1999 Migros Kulturpozent, Appenzeller Streichmusikprojekt Projekt, CD und Auftritte
- 1986 Förderbeitrag Open Air St. Gallen, Appenzeller Space Schöttl
- 1979 Werkbeitrag AG, Schürmülimusig


Töbi Tobler 1985 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf